Ausbildung zum "zertifizierten Baumpfleger Streuobst"

Beitragsseiten

Ausbildung

(Anmeldung 2018/2019)

Die Ausbildung zum "zertifizierten Baumpfleger Streuobst" ist der erste Schritt der Main-Streuobst-Bienen eG, ein breites Ausbildungsangebot rund um Streuobst und Bienen anzubieten. Der erste Durchgang dieser Ausbildung ist bereits im Frühjahr 2014 erfolgreich gestartet.

Ab sofort können Sie sich für den Kursjahrgang 2018/2019 hier anmelden.

Beginn ist mit Modul 1, Pflanzung und Jungbaumerziehung, am 09./10.11.2018 in Margetshöchheim bei Würzburg. Darauf aufbauend ist Modul 2, Altbaumpflege, am 30.11./01.12.2018 in Margetshöchheim.

Die Ausbildung soll den naturnahen und extensiven Obstbaumschnitt vermitteln, mit dem Hochstämme auf Streuobstwiesen fachgerecht gepflegt werden können. Durch diese extensive Schnitttechnik kann der Pflegeaufwand reduziert und damit die Bewirtschaftung deutlich erleichtert werden. Ergänzend durch die Themengebiete Baumgesundheit, Veredelung und Unterwuchspflege wird den Kursteilnehmern eine breite Ausbildung geboten, die eine fachgerechte pflege von Streuobstwiesen ermöglicht.

Der Kurs ist modular aufgebaut, der Inhalt erstreckt sich über folgende Themenbereiche: 


Modul 1: Pflanzung und Jungbaumerziehung

In diesem Kurs wird die Obstbaumpflege von der Pflanzung bis zur Ertragsphase behandelt. Es werden die theoretischen obstbaulichen Grundlagen mit Schwerpunkt auf die Jungbäume vermittelt. Zentrales Ziel ist es, dass die jungen Obstbäume in den ersten Standjahren ein tragfähiges Kronengerüst entwickeln. Dabei spielen neben dem richtigen Schnitt auch eine Reihe weiterer Pflegemaßnahmen eine wichtige Rolle.

Referent: Alex Vorbeck

Schwerpunkte sind:

  • Kurze Kulturgeschichte des Obstbaus
  • Aufbau eines Obstbaums
  • Lebensphasen eines Obstbaumes
  • Aspekte bei der Neuanlage einer Obstwiese (Standortwahl, Sortenwahl…)
  • fachgerechte Pflanzung
  • Kronenaufbau, Erziehungsformen
  • Wuchsgesetze und Schnittregeln
  • Auswirkung des Schnittzeitpunktes
  • Systematischer Erziehungsschnitt
  • Nachträgliche Erziehung ungepflegter Bäume
  • Umstellung der Kronenerziehung
  • Pflege in den ersten Standjahren
  • Schnitt in der Ertragsphase
  • Werkzeug- und Materialkunde
  • Schnittpraxis unter Anleitung

 Anmeldung


 

Modul 2: Altbaumpflege

 Es wird die Pflege von Obstbäumen von der Ertragsphase bis zur Altersphase behandelt. Theoretische Grundlagen werden wiederholt und um altbaumspezifische Aspekte ergänzt. Gerade alte Obstbäume wurden oft jahrelang nicht mehr geschnitten. Es wird vermittelt, wie man systematisch an den Schnitt von verwachsenen Altbäumen herangeht, den Schnittaufwand minimiert und den Baum möglichst stabil und vital erhält.

Referent: Alex Vorbeck

Schwerpunkte sind:

  • Aufbau eines Obstbaums
  • Lebensphasen eines Obstbaumes
  • Kronenaufbau
  • Wuchsgesetze und Schnittregeln
  • Wundheilung
  • Vitalitätseinschätzung von Altbäumen
  • Festlegen der Eingriffsstärke
  • Auswirkung des Schnittzeitpunkts
  • systematische Herangehensweise an die Altbaumsanierung
  • art- und sortentypische Besonderheiten
  • Minimierung des Schnittaufwandes
  • Umstellung der Kronenerziehung
  • Pflege in den ersten Standjahren
  • Schnitt in der Ertragsphase
  • Werkzeug- und Materialkunde
  • Schnittpraxis unter Anleitung 

Anmeldung


 

Modul 3: Veredelung

Referent: Roman Döppler

 Theorie: 

  • Gründe fürs Veredeln
  • Materialien zum Veredeln
  • Veredelungsmethoden
  • Schnitt und Behandlung der Edelreiser
  • Wahl und Vorbereitung der Unterlagen (Wuchseigenschaften)
  • Verschiedene Veredelungsarten Zeigen und Erklären (Bilderserie), Okulation, Chippen, Kopulation, Geißfuß, Rindenpfropfen usw.
  • Nachbehandlung bzw. Erziehung im kommenden Vegetationsjahr
  • Um-Veredeln eines älteren Apfelbaumes in Bild und Ton

Praxis:

  • Veredelungsübungen mit Übungsreisern (Kopulationsschnitt, Verbinden, usw.)
  • Veredeln von eigenen Apfelbäumchen mit vorher besorgten Unterlagen (z.B. M9, Sämling) bzw. Edelreisern
  • danach Mitnehmen der selbstveredelten Apfelbäumchen 

 Anmeldung


 

Modul 4: Baumgesundheit

  • Pflanzenernährung von Obstbäumen
  • Voraussetzung für gesunde Streuobstbäume
  • Schaderreger an Streuobstbäumen
  • Vorbeugung und Bekämpfungsmöglichkeiten

Referent: Detlef Petzuch, Krischan Cords

Hinweis: Der Sachkundenachweis für Anwender von Pflanzenschutzmitteln muss gesondert beim AELF erworben werden!

 

 

 

 Anmeldung

 


 

Modul 5: Sommerschnitt und Unterwuchspflege

Sommerschnitt:

Durch Sommerschnitt und Sommerriss kann man frühzeitig das Wachstum des Baumes steuern. Man spart sich und dem Baum aufwändige Schnitte im Winter.

Schwerpunkte sind:

  • Auswirkung des Schnittzeitpunktes an Obstbäumen
  • Verschiedene Formen der Sommerbehandlung
  • Besonderheiten beim Schnitt von Steinobst
  • Schnittpraxis unter Anleitung

Referent: Alex Vorbeck

Unterwuchspflege:

Die verschiedenen Formen der Unterwuchspflege im Streuobstbau werden nebeneinander vorgestellt. Vor- und Nachteile für die Obstbäume, die Ernte sowie die Tier- und Pflanzenwelt werden vorgetragen und im Gelände besichtigt.

  • Mahd- und Mulchvarianten
  • Beweidungsmöglichkeiten für Streuobst
  • Reaktion Pflanzenzusammensetzung
  • Förderung typischer Tierarten im Streuobst
  • Vorstellung staatlicher Förderprogramme für Streuobst

Referent: Hubert Marquart

 Anmeldung


 

Modul 6: Prüfung zum zertifizierten Baumpfleger Streuobst

Der Kurs kann mit einer Prüfung (schriftlich und praktisch) abgeschlossen werden.

Vorraussetzung sind die Module 1 - 5.

Bei erfolgreichem Abschluss Aushändigung der Urkunde zum zertifizierten Baumpfleger Streuobst.

Anmeldung

 

 

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen sie der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie